A-5523 Annaberg-Lungötz
+43 650 355 1534
echtes.herzblut@gmx.at

Unser Motiv für Network Marketing

Echtes Herzblut Leben

Unser Motiv für Network Marketing

Hi, ich bin Stefan und heute möchte ich dir unsere Geschichte erzählen.

Wir haben beide studiert, weil uns ganz klassisch beigebracht wurde, wenn wir eine gute Ausbildung haben, dann sind wir am Arbeitsmarkt gefragte Arbeitnehmer. Grundsätzlich war das dann auch so. Nicole und ich hatten immer Job und bekamen regelmäßig Anfragen anderer Firmen, die uns übernehmen wollten.

Im Laufe der Jahre mache vor allem ich mir den Druck, Karriere machen zu müssen. Ich arbeitete immer mehr, suchte mir in den Firmen Aufgaben raus, die viel Energie und Zeit kosteten, aber bei der Geschäftsführung Eindruck hinterlassen sollten – zumindest dachte ich mir das. Es lief auch einigermaßen gut, doch der Preis dafür war ein schwerer Burnout. Ich war für neun Monate im Krankenstand, verlor meinen Job und für Nicole war ich natürlich auch eine Belastung, weil sie sich neben ihren Job nun auch um mich kümmern musste.

In dieser Zeit machte ich mir viel Gedanken über das Leben. Ich änderte einiges, vor allem aber meine Meinung zum Leben und wie sich Arbeit und Beruf darin integrierte. Das Leben sollte auf meinen Werten basieren und sich nicht nach der Arbeit richten.

Nicole und ich machten uns auf den Weg, unser Leben umzustellen und es sollte durch aus mehrere Jahre dauern, bis wir unseren Weg, der zu uns passt gefunden haben. Wir unternahmen mehrere Versuche, uns selbstständig zu machen. Doch ohne Kapital, ohne großes Netzwerk und mit Kindern, die mittlerweile da waren, passte das nicht zusammen.

Somit gaben wir klein bei und sagten uns: „Dann bleiben wir angestellt und machen das beste draus, sodass wir nicht mehr einer Karriere nachjagen und unser Familienleben so gut es eben geht, gestalten können!“

Doch da war dann immer noch diese Fessel namens „Angestelltenvertrag“! Mit der Unterschrift unter diesen Vertrag, verpflichteten wir uns jeweils beide bei unseren Arbeitnehmern, zu vorgeschriebenen Zeiten verfügbar zu sein und fragen zu müssen, wenn wir mal eine Woche frei, also Urlaub, haben durften – modernes Sklaventum, wie ich es heute bezeichne. Es ist richtig, dass ich für meine Zeit, die ich dem Unternehmen zur Verfügung stelle, eine Entlohnung bekomme. Aber auch als gut bezahlter Account Manager und ERP-Consultant war der Preis doch sehr hoch.

An einem Herbsttag im Jahr 2018 merkten wir, dass der Weg, auf dem wir uns gerade befanden, doch nicht der Richtige war. Wir mussten unsere Kinder auch „abgeben“ (damals bei Oma, später im Kindergarten), auch wenn die Kinder an diesem Tag nicht wollten. Das schlechte Gewissen, wenn mal ein Kind krank war und wir dem Chef darum bitten mussten, Pflegeurlaub zu bekommen, zermürbte uns auch – aus heutiger Sicht eigentlich krass, dass man jemand anderen fragen muss, ob man sich Zeit für das eigene kranke Kind nehmen darf :o.

An so einem verregneten Herbsttag, als die Kindern weder bei Oma noch im Kindergarten bleiben wollten, wir aber trotzdem arbeiten gehen mussten, trafen Nicole und ich mit Tränen in den Augen eine Entscheidung: „Wir finden einen Weg, der uns unseren Lebensstandard finanziert, schrittweise verbessert, der Spaß macht und Sinn ergibt, der uns unsere Zeit flexibel einteilen lässt und der uns viel Zeit für die Kinder und für die Familie lässt.“

Wir machten uns auf die Suche und überprüften viele Möglichkeiten, ein „anderes“ tägliches Leben zu führen. Die erste Erkenntnis war, es geht nur als Selbstständiger. Nach einigen Wochen und dann eher aus Zufall fanden wir das Geschäftskonzept, mit dem sich unsere Bedürfnisse erfüllen lassen: Network Marketing!

Wir prüften auch dieses Konzept sehr intensiv und kamen zum Schluss, dass es für eine Familie, für einen Familienvater und -mutter kein vergleichbares Business gibt, um Karriere und Familie unter einen Hut zu bringen!

Seit November 2018 sind wir nun begeisterte Networker und unser Business wächst jedes Monat. Auf diesem Block wollen wir dir von unserem Weg zu unserem selbstbestimmten und unabhängigen Family-Lifestyle berichten.

Liebe Grüße! Stefan

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: